DAkkS Akkreditierung nach DIN 17025

Die Akkreditierung nach der DIN EN ISO/IEC 17025 bestätigt, dass die durch TZWL erbrachten Leistungen hinsichtlich ihrer Qualität und Sicherheit verlässlich sind, dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und mit den Vorgaben entsprechender Normen, Richtlinien und Gesetze konform sind.

Akkreditierungslogo_TZWL

Wer akkreditiert das TZWL?

Die Akkreditierung erfolgt durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS), die nationale Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland. Als Prüflabor unterliegt das TZWL der Akkreditierung nach der DIN EN ISO/IEC 17025, der Norm für Prüf- und Kalibrierlaboratorien. Da diese Norm weltweit gültig ist, gewährleistet die Akkreditierung der bei TZWL erbrachten Leistungen die Anerkennung in den Ländern Europas und der Welt.

Sie suchen ein akkreditiertes Institut für Geräteprüfungen?

Sie sind Gerätehersteller und wollen mehr über den Status unserer Akkreditierung wissen, weil Sie an einer akkreditierten Prüfung Ihres Wohnungslüftungsgerätes interessiert sind? Ihr Ansprechpartner bei uns ist unser stellvertretender Qualitätsmanagementbeauftrager, Dipl.-Betriebswirt (FH) Jörg Köntopp.

Aufbau und Inhalt der Akkreditierung des TZWL

Die Norm DIN EN ISO/IEC 17025 stellt Anforderungen an das jeweilige Prüflabor. Diese Anforderungen werden innerbetrieblich durch die Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems (im Folgenden QM genannt), umgesetzt und durch die DAkkS in regelmäßigen Zeitabständen überprüft und bescheinigt.

Das QM ist für alle Mitarbeiter/innen des akkreditierten Geschäftsbereichs bindend und bildet die Grundlage aller Tätigkeiten diesen Bereichs. Auch die Führungsgremien des TZWL sind an das QM gebunden. Sämtliche Arbeiten im akkreditierten Bereich sind vor Entscheidungen der Führungsgremien, die den Zielen der Akkreditierung widersprechen, geschützt, in dem der Prüfstelle entsprechende Freiräume und Entscheidungsspielräume zugesichert werden. 

Die Akkreditierung garantiert die Neutralität Überparteilichkeit und Vertraulichkeit der Prüfstelle. Nach diesen Prinzipien arbeitet TZWL seit seiner Gründung.

Selbstverständlich werden durch eine akkreditierte Prüfstelle alle notwendigen Ressourcen für die qualitativ hochwertige Durchführung der Prüftätigkeiten zur Verfügung gestellt. Im Fokus steht hierbei eine ausgeklügelte und hoch spezielle Messtechnik. Regelmäßige Modernisierungen und ein intensiver Wartungs- und Pflegeaufwand sind ein Muss. Fremdvergaben von Aufträgen, Dienstleistungen wie z. B. Wartungsaufwendungen und Materialanfertigungen erfolgen nur an ausgewählte Partner, die ihre Qualität und Zuverlässigkeit in der Vergangenheit bereits unter Beweis gestellt haben. Bestenfalls arbeiten unsere Partner selber nach eigenen QM-Systemen und verfügen über eigene Akkreditierungen.

Von besonderer Bedeutung ist die Überwachung der Messmittel, die im Rahmen der Prüfungen zum Einsatz kommen. Neben der vorgenannten strengen Auswahl der Lieferanten gehören regelmäßige Kalibrierintervalle, interne Kontrollversuche, eine detaillierte Nachbearbeitung von Messfehlern oder Ungenauigkeiten und ein steter Verbesserungs- und Kontrollprozess der Prüf- und Kalibrierverfahren dazu. Fast schon selbstverständlich ist es, die gewonnenen Messdaten so zu erfassen und verwalten, dass diese immer eindeutig den Aufträgen zuordnenbar sind und vor Verlust oder Fremdzugriff streng geschützt werden.

Teilnahmen an Ringversuchen mit anderen akkreditierten nationalen und internationalen Prüfstellen sichern die Qualität und die Vergleichbarkeit der Ergebnisse ab.

Jedwede Zusammenarbeit ob mit Partnern, Kunden oder Dienstleistern erfolgt nach strukturierten Abläufen. Hierzu erfolgt ein intensiver Austausch mit den Partnern.

Die Prüfgrundlagen, meistens basierend auf Normen, sind einem stetigen Verbesserungs- und Optimierungsprozess unterworfen. Hierzu gehören neben einem strengen Fehlermanagement auch regelmäßige Audits. Zudem bringt TZWL seine langjährige Erfahrungen in die Normenarbeit mit ein.

Für das für die Prüfungen auszuwählende Personal gibt es Vorgaben hinsichtlich der Qualifikation und klare Aufgabenstrukturen. Regelmäßige Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen sind selbstverständlich. Das QM bildet die Grundlage für diese Personalpolitik.

Zu guter Letzt gibt es hinsichtlich anstehender Veränderungen im QM, in Abläufen oder auch für technische Änderungen Abläufe und Vorgaben, die absichern, dass immer und regelmäßig alle Mitarbeiter/innen der Prüfstelle Kenntnis von den neuen Prozessen erlangen und gegebenenfalls zusätzlich benötigte Befähigungen erhalten.

Die Einhaltung der Vorgaben des QM und die hohe Qualität der erarbeiteten Prüfresultate spiegelt sich in der Auszeichnung der Ergebnisse mit dem Akkreditieriungssymbol auf unseren Prüfberichten wieder.

Wir bieten akkreditierte Schallmessungen über langjährige Partner an

TZWL ist selber nicht für die Durchführung von Schallmessungen an Lüftungsgeräten akkreditiert. 

Um unseren Kunden akkreditierte akustische Messungen anbieten zu können, verfügen wir über enge Kooperationen mit akkreditierten Schalllaboren und Spezialisten für akustische Messungen.

Der Akkreditierungszyklus

Der Akkreditierungszyklus erstreckt sich auf rund fünf Jahre. Im ersten Schritt wird die Akkreditierung beantragt, das Labor eingehend begutachtet und anschließend die Akkreditierung erteilt. In den vier Folgejahren erfolgt jeweils eine Überwachung der Akkreditierung.
Dieser Zyklus wiederholt sich in einem fünfjährigen Intervall.

Die gesamten Kosten der Akkreditierung ergeben sich aus den Gebühren der DAKKS, Aufwendungen für Material und Weiterbildungsmaßnahmen und insbesondere den Personalkosten. Die gesamten Kosten betragen in der Betrachtung eines 5-jährigen Akkreditierungszyklus bis zu 5 % der Jahresumsätze.
Gedeckt werden die Kosten aus den satzungsgemäßen Erträgen des TZWL im Bereich der akkreditierten Leistungen.

Akkreditierte Prüfverfahren

Normverfahren

DIN EN 13141-4, 2011-09
Lüftung von Gebäuden – Leistungsprüfungen von Bauteilen/Produkten
für die Lüftung von Wohnungen – Teil 4: Ventilatoren in Lüftungsanlagen für Wohnungen außer Abschnitt 5: Leistungsprüfung akustischer Kenngrößen

DIN EN 13141-6, 2015-02
Lüftung von Gebäuden – Leistungsprüfung von Bauteilen/Produkten
für die Lüftung von Wohnungen – Teil 6: Baueinheiten für Abluftanlagen
für eine einzelne Wohnung außer Abschnitt 5: Leistungsprüfung akustischer Kenngrößen

DIN EN 13141-7, 2011-01
Lüftung von Gebäuden – Leistungsprüfungen von Bauteilen/ Produkten
für die Lüftung von Wohnungen – Teil 7: Leistungsprüfung von
mechanischen Zuluft- und Ablufteinheiten für mechanische Lüftungsanlagen
in Wohneinheiten (Wohnung oder Einfamilienhaus) außer Abschnitt 6.4: Leistungsprüfung akustischer Eigenschaften

DIN EN 13141-8, 2014-09
Lüftung von Gebäuden – Leistungsprüfungen von Bauteilen/ Produkten
für die Lüftung von Wohnungen – Teil 8: Leistungsprüfung von
mechanischen Zuluft- und Ablufteinheiten ohne Luftführung (einschließlich
Wärmerückgewinnung) für ventilatorgestützte Lüftungsanlagen
von einzelnen Räumen außer Abschnitt 9: Leistungsprüfung der akustischen Kenngrößen

DIN EN 13141-11, 2015-07
Lüftung von Gebäuden – Leistungsprüfung von Bauteilen/Produkten
für die Lüftung von Wohnungen – Teil 11: Leistungsprüfung von mechanischen Zuluft- und Ablufteinheiten ohne Luftführung (einschließlich
Wärmerückgewinnung) für ventilatorgestützte Lüftungsanlagen
von einzelnen Räumen außer Abschnitt 6.4: Akustische Kenngrößen

DIN 18017-3, 2022-05
Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster –
Teil 3: Lüftung mit Ventilatoren hier: Abschnitt 7.1.1 Lufttechnische Nachweise und Abschnitt 7.2.1 Normkennlinie und Betriebspunkt, Luftvolumenstrom freiblasend

EN 308, 1997
Wärmeaustauscher – Prüfverfahren zur Bestimmung der Leistungskriterien
von Luft/Luft- und Luft/Abgas-Wärmerückgewinnungsanlagen
(Heat exchangers – Test procedures for establishing performance of air
to air and flue gases heat recovery devices)

ÖNORM EN 13141-7, 2021-11
Lüftung von Gebäuden – Leistungsprüfungen von Bauteilen/Produkten
für die Lüftung von Wohnungen – Teil 7: Leistungsprüfung von
mechanischen Zuluft- und Ablufteinheiten (einschließlich Wärmerückgewinnung) für mechanische Lüftungsanlagen in Wohneinheiten
(Wohnung oder Einfamilienhaus) außer Abschnitt 6.4: Leistungsprüfung akustischer Eigenschaften

ÖNORM EN 13141-8, 2014-10
Lüftung von Gebäuden – Leistungsprüfung von Bauteilen/Produkten
für die Lüftung von Wohnungen – Teil 8: Leistungsprüfung von mechanischen
Zuluft- und Ablufteinheiten ohne Luftführung (einschließlich Wärmerückgewinnung) für ventilatorgestützte Lüftungsanlagen von einzelnen Räumen außer Abschnitt 9: Leistungsprüfung akustischer Eigenschaften

NEN-EN 13141-7, 2021-04
Ventilatie van gebouwen – Prestatiebeproeving van onderdelen/producten
voor woningventilatie – Deel 7: Prestatiebeproeving van mechanische
toe- en afvoereenheden (inclusief warmteterugwinning) met luchtkanalen (en) without section 7.4: Performance testing of acoustic characteristics

NEN-EN 13141-8, 2022-08
Ventilatie van gebouwen – Prestatiebeproeving voor componenten/
producten voor woningventilatie – Deel 8: Prestatiebeproeving van mechanische toe- en afvoereenheden (inclusief warmteterugwinning)
zonder luchtkanalen (en) without section 9: Performance testing of acoustic characteristics

im Rahmen folgender Verordnungen

Verordnung (EU) Nr. 1253/2014
VERORDNUNG (EU) Nr. 1253/2014 DER KOMMISSION vom 7. Juli
2014 zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EG des Europäischen
Parlaments und des Rates hinsichtlich der Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung von Lüftungsanlagen

Verordnung (EU) Nr. 1254/2014
DELEGIERTE VERORDNUNG (EU) Nr. 1254/2014 DER KOMMISSION
vom 11. Juli 2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2010/30/EU des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf die Kennzeichnung
von Wohnraumlüftungsgeräten in Bezug auf den Energieverbrauch

Hausverfahren

Passivhaus-Komponentenprüfung Lüftungsgeräte <600 m³/h, 2020-08
Prüfverfahren basierend auf den Anforderungen und Prüfverfahren
zur energetischen und schalltechnischen Beurteilung von Passivhaus-
Lüftungsgeräten < 600 m³/h für die Zertifizierung als „Passivhaus geeignete
Komponente“ (PHI-Zertifizierungskriterien „Gebäudetechnik“;
2018-12) außer Abschnitt 6: Schalltechnische Prüfungen

Passivhaus-Komponentenprüfung Einzelraum-Lüftungsgeräte, 2020-08
Prüfverfahren basierend auf den Anforderungen und Prüfverfahren
zur energetischen und schalltechnischen Beurteilung von fassadenintegrierten Passivhaus-Lüftungsgeräten: A) Einzelraum – Lüftungsgeräte (PHI-Zertifizierungskriterien „Gebäudetechnik“; 2015-07)
außer Abschnitt 3.7: Schalltechnische Prüfungen