Lüftungskonzept nach DIN 1946-6

Sie benötigen ein herstellerneutrales Lüftungskonzept nach DIN 1946-6, weil Sie neu bauen oder modernisieren? Dann helfen wir Ihnen gerne weiter!

Gesunde Raumluft frühzeitig mit einem Lüftungskonzept planen

Moderne, energieeffiziente Gebäude und modernisierte Bauten werden möglichst luftdicht ausgeführt. So kann die nötige Luftmenge, die Komfort, Hygiene und Abfuhr von Feuchtigkeit sowie Schadstoffen dient, nicht ohne zusätzlichen Aufwand in das Gebäude gefördert bzw. abgeführt werden. Die DIN 1946-6 „Lüftung von Wohnungen“ liefert einen Rahmen zu Planung, Umsetzung und Nachweis eines geeigneten Lüftungskonzepts. Die Vorlage eines Lüftungskonzepts ist Voraussetzung für eine Förderung der Bau- und Sanierungsmaßnahmen durch die KfW. Die Umsetzung eines solchen Lüftungskonzeptes stellt bei Neubauten und Modernisierungen einen ausreichenden Luftaustausch sicher.

TZWL-Lüftungskonzept: individuell, fachgerecht, herstellerneutral

Sie möchten mit einem herstellerneutralen Lüftungskonzept die optimale Planung für die Be- und Entüftung Ihres Wohnraumes sicherstellen? Mit dem TZWL-Lüftungskonzept bieten wir kundenindividuelle und fachgerechte Berechnungen und Planungen an. Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail zusammen mit Ihren Bauplänen zu. Das TZWL-Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 bieten wir abhängig vom Konzeptionsaufwand an.

Der Preis für unsere Lüftungskonzepte berechnet sich abhängig vom Konzeptionsaufwand. Für Preisanfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. Bitte lassen Sie uns bei der Anfrage direkt die Baupläne zukommen. So können wir Ihnen schnellstmöglich ein Angebot für ein Lüftungskonzept erstellen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Warum sollten Sie sich für ein TZWL-Lüftungskonzept entscheiden?

Die Vorgaben für ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 sind für alle am Bau beteiligten Gewerke verbindlich, sie betreffen:

  • Neubauten von Wohngebäuden
  • Sanierungen von Ein- und Mehrfamilienhäusern, bei denen mehr als 1/3 der vorhandenen Fenster ausgetauscht werden bzw.
  • Einfamilienhäuser, bei denen mehr als 1/3 der Dachfläche abgedichtet wird.

Einige Hersteller von Wohnraumlüftungen bieten Lüftungskonzepte nach DIN 1946-6 preisgünstig an, oftmals aber ausschließlich mit den von ihnen vertriebenen Komponenten. Das so erstellte Lüftungskonzept ordnet somit die Anforderungen des Gebäudes und den Komfort der Nutzer den Komponenten des jeweiligen Herstellers unter. Das Ergebnis ist daher nicht immer die für den Nutzer und das Gebäude optimale Konfiguration.

Mit unserem Lüftungskonzept berechnen wir Ihnen die notwendigen Luftmengen und suchen das passende System für Ihr Bauprojekt aus. Über die Anforderungen und Systeme der DIN 1946-6 hinausgehend, schlagen wir in unseren Lüftungskonzepten herstellerneutral die bedarfsgerechte, druckverlustoptimierte Luftleitungsführung, Ventilauswahl und gegebenenfalls sonstige lüftungstechnische Einrichtungen wie kontrollierte Wohnraumlüftung vor.