Pressemitteilung vom 03.11.2017

Ausweitung der Kooperation zwischen TZWL und DMT ermöglicht es Herstellern von Lüftungsgeräten, Lufthygieneprüfungen über TZWL beauftragen zu lassen.

Anfang November haben Dr. Dirk Renschen, Leiter Produktprüfung Kälte & Luftqualität der >> DMT Group in Essen, und Taner Özbiyik, Prüfstandsleiter des TZWL aus Dortmund, im Namen ihrer Unternehmen eine Kooperation im Bereich Lufthygiene besiegelt. Hersteller von Wohnungslüftungsgeräten können nun direkt beim TZWL Prüfungen von Taschenfiltern nach der neuen Prüfnorm ISO 16890, sowie Prüfungen von Schwebstofffiltern nach DIN EN 1822 und hygienische Konformitätsprüfungen von Raumluftfiltern beauftragen. In der Übergangsphase zur ISO 16890 bieten TZWL und DMT zudem noch Prüfungen nach DIN EN 779 an.



 

Pressemitteilung vom 12.02.2018

 

Darstellung der Funktionsweise von alternierenden Lüftungsgeräten

 

Ringversuch vergleicht Prüfverfahren für dezentrale Lüftungsgeräte mit alternierender Ventilatordrehrichtung

 

Vom >> Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) initiierte Forschung vergleicht das für Zulassungsprüfungen angewandte Spülluft-Verfahren mit dem direkten Verfahren nach >> prEN 13141-8 und formuliert Vorschläge für einen einheitlichen Prüfstandsaufbau.

Bei der Renovierung und dem Neubau von Wohneigentum entscheiden sich immer mehr Bauherren für Lüftungsgeräte mit alternierender Ventilatordrehrichtung, auch Umschaltgeräte genannt. Durch die Konstruktion und Funktionsweise gibt es für diese Geräte erst seit Kurzem eine Prüfnorm. Unter Leitung des Europäischen Testzentrums für Wohnungslüftungsgeräte (TZWL) e. V. haben die deutschen Prüfstellen im Auftrag des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) überprüft, inwiefern diese Regularien geeignet sind, korrekte und vergleichbare Werte zu erheben.


Zum 01.11.2017 wurde die aktualisierte >> Landesbauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, BauO NRW, in Teilen veröffentlicht. Die Veröffentlichung in Gänze soll nach aktueller Planung zum Stichtag 28.12.2017 erfolgen. Ziel der Landesregierung für die neue Bauordnung ist, sich stärker an der >> Musterbauordnung in Deutschland, MBO, zu orientieren.


Am 01. Juni 2017 hat das >> Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) die Entwurfsfassung der aktualisierten >> Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB) publiziert. Die MVV TB dient im Sinne der Musterbauordnung (MBO) als Verwaltungsvorschrift zur Konkretisierung der allgemeinen Anforderungen an bauliche Anlagen, Bauprodukte und andere Anlagen und Einrichtungen durch Technische Baubestimmungen. Sie wird voraussichtlich Ende Juli 2017 zunächst abschließend veröffentlicht.


Diese Website verwendet Cookies. Sie speichert zudem personenbezogene Daten bei der Nutzung des Kontaktformulars sowie beim Einloggen auf die Seite. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
>> Mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und den Datenschutzbestimmungen.