Allgemein bauaufsichtliche Zulassungen des DIBt

Logo Deutsches Institut für Bautechnik (DIBt)

Das >> Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) ist die offizielle Zulassungsstelle für bautechnische Produkte, die auf dem deutschen Markt vertrieben werden. Das DIBt vergibt allgemein bauaufsichtliche Zulassungen (abZ), auch als Übereinstimmungszeichen (Ü-Zeichen) bekannt, und Europäische Technische Zulassungen (ETA) auf Antrag der Hersteller. Kontrollierte Wohnungslüftungsgeräte müssen nach den geltenden Richtlinien des DIBt von einer anerkannten Prüfstelle untersucht werden, um eine Zulassung beim DIBt zu erlangen und in Deutschland im Wohnraum betrieben werden zu dürfen. TZWL prüft seit mehr als 15 Jahren als vom DIBt anerkannte Prüfstelle zentrale und dezentrale Lüftungsgeräte mit und ohne Wärmerückgewinnung zur Erlangung einer Zulassung.

 

Die sich derzeit in Kraft befindenden Prüfgrundlagen des DIBt für kontrollierte Wohnungslüftungsgeräte mit Zu-/Abluftführungen sind:

 

Name Lüftungsgerätetypen Basis Anwendungsbeispiele Prüfprogramm
LÜ-A Nr. 21-1 Zentrale Lüftungsgeräte
mit Rekuperativ-Wärmeübertrager
>> DIN EN 13141-7 Zentrale Lüftungsgeräte
mit/ohne Feuchterückgewinnung
Stand vom
01.12.2014
LÜ-A Nr. 21-2 Zentrale Lüftungsgeräte
mit Regenerativ-Wärmeübertrager
>> DIN EN 13141-7 Zentrale Lüftungsgeräte
mit Rotations-Wärmeübertrager
Stand vom
15.06.2015
LÜ-A Nr. 22-1 Dezentrale Lüftungsgeräte
mit Rekuperativ-Wärmeübertrager
(mit Kanalanschluss)
>> DIN EN 13141-8 Dezentrale Lüftungsgeräte
mit/ohne Feuchterückgewinnung
Stand vom
02.03.2016
LÜ-A Nr. 22-2.1 Dezentrale Lüftungsgeräte
mit Regenerativ-Wärmeübertrager
und alternierender Ventilatordrehrichtung
>> DIN EN 13141-8 Dezentrale Lüftungsgeräte
mit Regenerativ-Wärmeübertrager
und alternierender Ventilatordrehrichtung
Stand vom
21.11.2016

Es ist zu beachten, dass Prüfungen nach der alten Prüfnorm LÜ-A Nr. 20, "Vereinbarungen des SVA-A 'Lüftungstechnik' zur Prüfung von Lüftungsgeräten", vom DIBt derzeit noch für Lüftungsgeräte mit Regenerativ-Wärmeübertrager übergangsweise anerkannt werden. Mit Frist bis zum 26.01.2020 für zentrale Lüftungsgeräte mit Regenerativ-Wärmeübertrager und bis zum 30.06.2021 für dezentrale Lüftungsgeräte mit Regenerativ-Wärmeübertrager wird die LÜ-A Nr. 20 durch die neuen Prüfnormen LÜ-A Nr. 21 (für zentrale Geräte) und LÜ-A Nr. 22 (für dezentrale Geräte) ersetzt. Allgemein bauaufsichtliche Zulassungen nach der alten Prüfunorm behalten ihre Gültigkeit längstens bis zum Ablauf der jeweiligen Frist.



Diese Website verwendet Cookies. Sie speichert zudem personenbezogene Daten bei der Nutzung des Kontaktformulars sowie beim Einloggen auf die Seite. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
>> Mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und den Datenschutzbestimmungen.
Ok