Allgemein bauaufsichtliche Zulassungen des DIBt

 

Die sich derzeit in Kraft befindenden Prüfgrundlagen des DIBt für kontrollierte Wohnungslüftungsgeräte mit Zu-/Abluftführungen sind:

 

Name Lüftungsgerätetypen Basis Anwendungsbeispiele Prüfprogramm
LÜ-A Nr. 21-1 Zentrale Lüftungsgeräte
mit Rekuperativ-Wärmeübertrager
>> DIN EN 13141-7 Zentrale Lüftungsgeräte
mit/ohne Feuchterückgewinnung
Stand vom
01.12.2014
LÜ-A Nr. 21-2 Zentrale Lüftungsgeräte
mit Regenerativ-Wärmeübertrager
>> DIN EN 13141-7 Zentrale Lüftungsgeräte
mit Rotations-Wärmeübertrager
Stand vom
15.06.2015
LÜ-A Nr. 22-1 Dezentrale Lüftungsgeräte
mit Rekuperativ-Wärmeübertrager
(mit Kanalanschluss)
>> DIN EN 13141-8 Dezentrale Lüftungsgeräte
mit/ohne Feuchterückgewinnung
Stand vom
02.03.2016
LÜ-A Nr. 22-2.1 Dezentrale Lüftungsgeräte
mit Regenerativ-Wärmeübertrager
und alternierender Ventilatordrehrichtung
>> DIN EN 13141-8 Dezentrale Lüftungsgeräte
mit Regenerativ-Wärmeübertrager
und alternierender Ventilatordrehrichtung
Stand vom
21.11.2016

Es ist zu beachten, dass Prüfungen nach der alten Prüfnorm LÜ-A Nr. 20, "Vereinbarungen des SVA-A 'Lüftungstechnik' zur Prüfung von Lüftungsgeräten", vom DIBt derzeit noch für Lüftungsgeräte mit Regenerativ-Wärmeübertrager übergangsweise anerkannt werden. Mit Frist bis zum 26.01.2020 für zentrale Lüftungsgeräte mit Regenerativ-Wärmeübertrager und bis zum 30.06.2021 für dezentrale Lüftungsgeräte mit Regenerativ-Wärmeübertrager wird die LÜ-A Nr. 20 durch die neuen Prüfnormen LÜ-A Nr. 21 (für zentrale Geräte) und LÜ-A Nr. 22 (für dezentrale Geräte) ersetzt. Allgemein bauaufsichtliche Zulassungen nach der alten Prüfunorm behalten ihre Gültigkeit längstens bis zum Ablauf der jeweiligen Frist.